News

Neustrukturierung der centrics Bewegungskonzepte und eine neue Gestaltung der Website.

Der integrative Bewegungsansatz in unseren Präventivprogrammen wird nun um einen Schritt erweitert: Neue Untersuchungen der Neurobiologie bestätigen uns in unserem Weg zur stärkeren Vernetzung von Bewegungs- und Mentaltraining. Dies ist besonders dort sinnvoll, wo Funktionsstörungen und Probleme multifaktoriell entstehen und deshalb auch mehrdimensional korrigiert werden müssen. Wie z.B. bei der Genese von Rückenproblemen oder Depressionenl.

Diese – oft systemübergreifenden Korrekturmaßnahmen – lassen sich deshalb auch als „Systemisches Training“ postulieren. In den folgenden 3 Bereichen wird deshalb in Hinkunft ein stärkeres Miteinander von Bewegung und Mentaltraining angestrebt:

In dem Zusammenhang sei auf eine neue Publikation verwiesen:

FIT@WORK

Pappert G./Müller E./Prettenthaler G.: FIT@WORK, Körperliche und mentale Fitness durch Bewegungspausen am Arbeitsplatz. USP publishing, München 2008.

kaufen bei amazon.de

Die Neustrukturierung der centrics Bewegungskonzepte machte auch eine Neugestaltung der Website notwendig.

Home

Muskeltraining ist mehr als nur Gewichte stemmen

centrics PowerClips

Kraft ist nur eine unter mehreren Komponenten, die die Leistungsfähigkeit unserer Muskulatur bestimmen. Spitzensportler wissen dies schon lange und trainieren deshalb auch andere wichtige Leistungskomponenten wie etwa die muskuläre Koordination, die Gelenksbeweglichkeit oder die Selbststeuerungsfähigkeit der Muskulatur. Kurz, sie verbessern nicht nur die Quantität sondern auch die Qualität ihrer Muskelleistungsfähigkeit. Diese qualitative Komponente ist nicht nur beim Sporttreiben von Bedeutung, sondern auch wichtig für Gesundheit und Wohlbefinden. Sie hilft uns z.B. den Golfschlag schneller zu optimieren oder Stürze beim Skifahren zu vermeiden. Von zentraler Bedeutung dabei ist sowohl das Zusammenspiel der Muskeln selbst als auch die Vernetzung der Funktionen von Gehirn, Nerven und Muskulatur, die ja die Qualität der Muskelleistung entscheidend mit bestimmt.

Genau hier setzt das centrics – Trainingskonzept an. Es entwickelt unsere Muskulatur so, wie wir sie für Gesundheit und Fitness benötigen. Dies wird über ein integratives Trainingskonzept erreicht, das mittels eines aufbauenden Modulsystems alle Leistungskomponenten verbessert und untereinander koordiniert. Um die gesundheitliche Wirkung biochemischer Prozesse (Hormonregulierung etc.) möglichst zu optimieren, wird die Trainingsintensität entsprechend angepasst.

Darüber hinaus werden in den systemischen Bewegungskonzepten von centrics die präventiv hocheffiziente Vernetzung zwischen Bewegungs- und Mentaltraining eingesetzt.

Mehr Infos über modernes Muskeltraining im Beitrag von Dr. Pappert: „centrics – das komplexe Muskeltraining“ im Downloadbereich.

Literatur:

Core-Training für einen gesunden Rücken

G.Pappert/B.Schmölzer: „Core-Training für einen gesunden Rücken“, Urban&Fischer, 2007

kaufen bei amazon.de