FIT@WORK - Systemische Fitness im Büro!

Ein neues Konzept für körperliche und mentale Fitness über Bewegungspausen am Arbeitsplatz.

Was ist FIT@WORK?

Centrics PowerClips

Ein an der Universität Salzburg entwickeltes Bewegungskonzept speziell für den Büro-Arbeitsplatz. Dabei werden über kurzen Bewegungspausen (5-8mal je 20-50 Sekunden) das schützende Muskelkorsett der Wirbelsäule verstärkt, Verspannungen angebaut und zahlreiche weitere positive gesundheitliche Wirkungen erzielt. Eine aktivierte Muskulatur ist nicht nur für die Rückengesundheit ein wichtiger Schutzfaktor, sie wirkt – nach neuesten Studien – u.a. auch bei Bluthochdruck, beugt Altersdiabetes, stimuliert das Immunsystem und verbessert die Hirnleistung. Nicht zuletzt kann das durch Stresswellen erzeugte erhöhte „Energiepotenzial“ im Körper durch nachfolgende Muskeltätigkeit (in Kombination mit Entspannungsübungen) schnell abgebaut werden. Unterstützt wird das Konzept durch das speziell für den Einsatz im Büro entwickelte Gewichtssystem Powerclip.

Centrics PowerClips

FIT@WORK bekämpft über eine Kombination von Mentaltraining (NLP und anderer Strategien) und moderater Muskelaktivierung die beiden gesundheitlichen Hauptproblembereiche Stressbelastung und Muskeldefizite mit all ihren Folgeproblemen genau dort, wo sie mit verursacht werden – direkt am Schreibtisch. Weder Veränderungen am Arbeitsplatz noch eine spezielle Sportbekleidung sind für diese bewegten Mikropausen notwendig. Durch die zeitliche Limitierung der Bewegungssequenzen auf maximal 40 Sekunden ist auch das Problem der Transpiration nicht gegeben.

Welche benefits für den Betrieb sind zu erwarten?

Der gesundheitsfördernde Wert von aktiven Pausen ist unumstritten und durch zahlreiche Untersuchungen gut belegt.

Weitere positive Wirkungen:

  • Abbau von muskulären Ungleichgewichten (Hauptursache von Verspannungen).
  • Denk- und Wahrnehmungsleistungen werden verbessert.
  • Verbesserung der Kreativität und Leistungsbereitschaft.
  • Erhöhung der Stresstoleranz.

Die Konsequenz daraus:

Belastungen der Arbeitswelt können durch gesteigerte körperlich-mentale Fitness weit besser kompensiert werden. Kurzpausen für Bewegung und Entspannung zu nützen, bedeutet dabei nicht, etwas Neues von außen in den Betrieb zu tragen, sondern die in jedem Arbeitstag ohnehin notwendigen Verschnaufpausen effizient zu nützen.

Wie ein Herzschrittmacher den Herzschlag können aktive Mikropausen den Arbeitsrhythmus reaktivieren!

Was bietet FIT@WORK?

A. Eine zweistündige Einschulung interessierter Mitarbeiter ihres Betriebes direkt im Betrieb.

Centrics PowerClips

B. Ein Übungs- und Infopackage für jeden teilnehmenden Mitarbeiter:

  • 2 Poster für den Schreibtisch
  • Das Übungsbuch zum Thema: FIT@WORK
  • Ein Paar PowerClips (Zusatzgewichte, die speziell für das Üben am Arbeitsplatz entwickelt wurden).

Wer übernimmt die Einschulung und Betreuung Ihrer Mitarbeiter?

Hochqualifizierte Spezialisten aus dem Therapie-/Gesundheits- oder Präventionsbereich. Diese bleiben auch nach der Einschulung für Fragen und Informationen Ihrer Mitarbeiter erreichbar. Diese Einschulung kann jedoch auch von Gesundheitsverantwortlichen des Unternehmens oder engagierten Mitarbeitern selbst übernommen werden, wenn diese an einer FIT@WORK Gesundheitscoach-Ausbildung teilgenommen haben.

Was kostet FIT@WORK?

Wir bieten unsere Einführungskurse jeweils für mindestens 8 und maximal 15 Teilnehmer an.

Kosten: Variieren je nach Teilnehmergröße. Im Schnitt ist von einem einmaligen Betrag von 95.- € exkl. pro am Seminar teilnehmenden Mitarbeiter zu rechnen (Übungspackage inkludiert).

Literatur:

FIT@WORK

Pappert G./Müller E./Prettenthaler G.: FIT@WORK, Körperliche und mentale Fitness durch Bewegungspausen am Arbeitsplatz. USP publishing, München 2008.

kaufen bei amazon.de

FIT@WORK
SYSTEMISCHES RÜCKENTRAINING
WINGEE